Hinweise für Ihren Aufenthalt

Der Zutritt in das UMG-Gebäude ist wieder ohne Anmeldung möglich

Bitte beachten Sie:

  • Patient*innen, Begleitpersonen und Besucher*innen sind zum Tragen einer FFP2-Maske verpflichtet (Ausnahmen: Vorlage eines ärztlichen Attestes oder Kinder unter 6 Jahren)
  • Besucher*innen und nicht notwendige Begleitpersonen benötigen zusätzlich einen aktuellen negativen Corona-Test mit offizieller Bescheinigung einer anerkannten Teststelle (Ausnahmen: palliativmedizinische Betreuung, Begleitung bei Notfällen oder unplanbaren Geburten). Die Testpflicht gilt auch für vollständig geimpfte, geboosterte oder genesene Personen. Die UMG kann aktuell leider keine Testmöglichkeiten anbieten.
  • Für Blutspender*innen gilt 3G: Genesen, geimpft oder getestet – plus FFP2-Maske.

Aktuelle Besuchsregeln

  • Pro Patient*in – ein*e Besucher*in – für eine Stunde pro Tag
  • Besuchszeit auf Normalstation ist von 14:00–18:00 Uhr (letzter Einlass: 17:30 Uhr), Wochenstation 15:00–18:00 Uhr.
  • Besuchszeiten auf Spezial- und Intensivstationen können abweichen. Bitte informieren Sie sich ggf. vorab auf Ihrer Station.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mithilfe!

Liebe Besucher*innen der Website,

Digitalisierung und Vernetzung im Gesundheitswesen: Für viele die Chance für eine bessere Versorgung, für andere der Weg zum Gläsernen Patienten. In diesem Spannungsfeld befindet sich die Medizinische Informatik: Sie ist die Wissenschaft der systematischen Erschließung und Bereitstellung von Daten, Informationen und Wissen in der Medizin mit dem Ziel der bestmöglichen Gesundheitsversorgung.

Am Institut für Medizinische Informatik erforschen wir insbesondere innovative Methoden und Werkzeuge für die institutionsübergreifende Zusammenarbeit in der medizinischen Forschung, Lehre und Versorgung. Wir untersuchen, wie neue Konzepte und Lösungen der Informatik für aktuelle Herausforderungen in der Medizin nutzbar gemacht werden können. Daneben unterstützen wir Akteur*innen im Gesundheitswesen, auch bei der Auswahl und Anpassung existierender Systeme.

Die enge Zusammenarbeit mit den Instituten für Medizinische Statistik und Bioinformatik, der Biobank, dem Studienzentrum sowie den Rechenzentren der UMG und der Universität ermöglicht es uns, die Digitalisierung von der Grundlagenforschung über die klinische Forschung bis in die Versorgung ganzheitlich zu unterstützen. 

Das Institut für Medizinische Informatik ist Teil des fakultätsübergreifenden Zentrums für Informatik der Georg-August Universität sowie des Campus Instituts Data Sciences.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dagmar Krefting und Team

Aktuelles aus der Medizininformatik

Medizininformatik

MEDICA 2022

MEDICAL Health IT-Forum

Medizininformatik

FEDEX-Workshop: Neuer Feasibility Explorer für das DZHK

Das Institut für Medizinische Informatik erarbeitet in Zusammenarbeit mit der Uni Heidelberg im FEDEX-Projekt eine aktualisierte Form des Feasibility…

Medizininformatik

Wissenschaftlicher Austausch mit japanischen Forscher*innen

Im Rahmen von HeKKSaGOn, einem Universitätskonsortium zwischen der Universität Kyoto, dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der…

Medizininformatik

Herzlichen Glückwunsch zum Jahrestag - Clinical Decision Support Group

Seit einem Jahr leitet Juniorprofessorin Anne-Christin Hauschild an unserem Institut für Medizinische Informatik die Gruppe für klinische…

Medizininformatik

Guideline for Software Life Cycle in Health Informatics

Neue Publikation in Kooperation mit der Universität Marburg

Medizininformatik

Institutstag 2.0

Am 8. November fand in den Räumen des Instituts für Medizinische Informatik der 2. Institutstag in Form eines Software-Days statt. Die Arbeitsbereiche…

Medizininformatik

Open tools for quantitative anonymization of tabular phenotype data: literature review

Umfangreicher Review von Anna Haber BIH, Fabian Prasser BIH und Ulrich Sax UMG zu offenen Werkzeugen für die Anonymisierung spaltenbasierter…

Medizininformatik

Schlafmedizin hautnah

30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)

Medizininformatik

Implementierung und Evaluierung eines eLearning-Moduls zur Unterstützung klinischer Entscheidungen

IEEE German Conference on Education veröffentlicht Publikationen zum eLearning-Modul Entscheidungsunterstützung in der Medizin

Medizininformatik

NAPKON

Mehr als 100 Nutzungsanträge

Folgen Sie uns